Hellsing Band 01 | Review

Titel: Hellsing 01
Verlag: Panini Manga
Genre: Horror
Release: 15. August 2007

Das neue Jahr ist angebrochen und ich starte eine neue Manga Review Serie. Wie im Titel angedroht, geht es nun um Hellsing, einem Horrormanga aus der Feder von Kõta Hirano. Der Manga erschien zwischen 1997 & 2008 in 95 Kapitel, die in 10 Bänden zusammengefasst wurden.

Außerdem gab es zwei Animes, die von mir & Ainu89 vorgestellt wurden:

Der Anime Exzess vom 28.10 bis 29.10.17 | Storytime/Gedankenspiel

Special: Anime vs Anime – „Hellsing“ vs „Hellsing: Ultimate“ von Ainu89


Seit Jahrhunderten kämpft die Hellsing-Organisation gegen Vampire, Untote & andere Bedrohungen für die protestantische Gemeinschaft. Als immer mehr Vampire auftauchen, entsendet Sir Hellsing und Lady Integra Wingates Hellsing ihren besten Vampirjäger, den Vampir Alucard, um die Bedrohung einzudämmen.

Gefahr droht jedoch nicht nur durch die Vampire, sondern auch den Vatikan, der im ewigen Zwist mit der Hellsing-Organisation liegt.

Der erste Hellsing-Band dient zur Etablierung der Hauptfiguren, der wichtigsten Organisationen, sowie dem grundlegenden Setting.


Hellsing besticht durch einen besonderen Zeichenstil, der auf harte Konturen, explizite Gewaltdarstellung und markante Gesichter fußt. Der Mangaka versteht es, die sadistischen Neigungen der Figuren (besonders von Alucard) stilvoll in Szene zu setzen, ihnen aber genug Tiefgang zu geben, um sie interessant zu halten.

Zu erwähnen wäre der Umstand, dass so gut wie jede Figur in Hellsing Handschuhe trägt. Warum das so ist, kann ich nicht sagen, aber es ist trotzdem erwähnenswert.


Zusammengefasst bildet Hellsing 01 einen etwas holprigen, aber gelungenen Einstieg in den Manga, der die wichtigsten Figuren etabliert und den Leser darauf vorbereitet, was noch kommen wird. Ein richtiger Bösewicht fehlt noch, jedoch wird bereits angedeutet, dass jemand die Vampire künstlich erschaffen muss. Ich gebe Hellsing das Prädikat lesenswert.

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Autor: DerStigler

Zwischen Videospielen, Filmen, Büchern, Katzen und einem aufregenden Leben.

19 Kommentare zu „Hellsing Band 01 | Review“

  1. Da muss ich auch noch den Manga nachholen…mal schauen was der im Vergleich zu den Animes so kann, zumindest was ich jetzt hier so zu Band 1 lese hört sich der ja ganz ordentlich an.
    (PS.: Kann es sein, dass du dich oben bei der Zusammenfassung des Plots etwas verhaspelt hast oder wird Seras im ersten Band tatsächlich als Bedrohung eingestuft und Alucard entsandt, um sie zu vernichten? Falls dem nicht so ist, ergibt der Satz irgendwie keinen richtigen Sinn?!)

    Gefällt 1 Person

    1. Der Manga schwankt etwas in der Qualität aber nach aktuellem Stand (Band 6 von 10) bin ich sehr zufrieden. 😀
      Danke für den Hinweis. In diesem Fall hat sich der Lektor verhaspelt. Seras ist schließlich die „Dienerin“ von Hellsing. 😅
      Als Bösewicht dient zu Beginn der als Priester getarnte Vampir & ein in Vampire verwandeltes Paar.

      Gefällt mir

      1. Okay, folgt der Anime also doch genauer dem Manga weil ich war jetzt schon ganz verwirrt ob sie das mit der Seras tatsächlich gleich soooo verändert haben😂😂 😂. Na dann werd ich auch mal reinlesen…aber zuerst kommt Death Note und Attac on Titan an die Reihe 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Hellsing Ultimate adaptiert den Manga sehr genau während der erste Anime nur den ersten beiden Bänden folgte und verwirrung will ich tunlichst vermeiden! 😀
        Uuuuuh kommt zuerst Death Note oder AoT? 🙂
        Schreibst zu beiden Mangas/Animes Beiträge? 🙃

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s