Harleen Band 3 | Review

Titel: Harleen 03
Autor: Stjepan Šejić
Zeichner: Stjepan Šejić
Verlag: Panini
Seiten: 64

Aller guten Dinge sind 3 und das gilt auch für Harleen, der wohl zweitbesten Reihe im DC Black Label nach Batman: White Knight


DC Black Label Übersichtsseite


Schelmische Kernfakten

Titel: Harleen 03
Autor: Stjepan Šejić
Zeichner: Stjepan Šejić
Verlag: Panini
Seiten: 64


Was bisher geschah …

Dr. Harleen Quinzel hat es sich zur Aufgabe gemacht, Gotham City vom Wahnsinn zu befreien und ist davon überzeugt, dass die Superschurken rehabilitiert werden können. Eine beobachtete Konfrontation zwischen Batman und dem Joker bewegt sie dazu, ins Arkham Asylum zu gehen und dort ihre Forschung voranzutreiben. Neben all den Schurken wie Poison Ivy oder Killer Croc begegnet sie dort auch dem Joker. Harleen beginnt ein gefährliches Spiel mit dem Clownprinz des Verbrechens und beide finden sichtlich gefallen aneinander …


Harleen Band 1

Harleen Band 2


Harleen hat sich auf den Joker eingelassen und beginnt eine leidenschaftliche Beziehung mit dem Clownprinz des Verbrechens. Das bringt nicht nur sie selbst in Gefahr, sondern auch ihre Karriere mitsamt ihrer Forschung. Als Harvey Dent, inzwischen Two-Face, der Kragen platzt und er mit den Henkern, eine Gruppe von grausamen Vigilanten, Arkham Asylum angreift, muss sich Harleen entscheiden, wie weit sie gehen wird, um ihren geliebten Joker zu retten …


Das Finale von Harleen nimmt alle Stärken der beiden vorigen Bände auf und lässt diese in einem großartigen Finale verschmelzen. Alle Handlungsstränge kommen zusammen und bilden einen runden Abschluss der Geschichte, die den Werdegang von Doktor Harleen Quinzel zu Harley Quinn erzählt. Es ist auch im dritten Band immer noch erfrischend, den Fokus auf Harleen und Joker zu haben, während Batman nur am Rande auftaucht und gelegentlich das Geschehen kommentiert. Die Einbindung von Two-Face als schwankender Verfechter der Gerechtigkeit passt ebenfalls in diese Geschichte, die das klassischen schwarz-weiß Muster normaler Comics aufbricht.

Neben seinem Talent für großartige Handlungen ist auch der Zeichenstil von Stjepan Šejić großartig und ebenso erfrischend wie die von ihm erzählte Geschichte. Man merkt dem Comic optisch wie erzählerisch die europäischen Wurzeln des Autors/Zeichners an und hebt Harleen nochmals von anderen Comics, egal ob aus dem Mainstream, oder dem DC Black Label, ab.


Zusammengefasst ist Harleen Band 3 ein wirklich großartiges Finale der kranken Liebesgeschichte von Harleen und dem Joker, welche durchgehend zu unterhalten weiß und einen tiefen Einblick in die Psyche der beiden Hauptfiguren gewährt, ohne sie jedoch komplett zu enträtseln. Ergänzt wird die Handlung durch eine starke Inszenierung, die durch zahlreiche imposante Bilder glänzt. Somit vergebe ich für Harleen Band 3 die Wertung lesenswert+ !

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!


Danke an die Unterstützer & Patroni von DerStigler: Hexe, Pitter, JamesVermont

Batman: Last Knight on Earth Book One | English Review #10

Title: Batman – Last Knight on Earth
Writer: Scott Snyder
Artist: Greg Capullo
Publisher: DC Comics
Relase: 2019
Label: DC Black

After the big Hulk theme day, it’s time to bake smaller rolls again. That’s why I’m starting today with Batman: Last Knight on Earth, a DC Black Label comic by dynamic duo Scott Snyder and Greg Capullo!

Short info on the edge; The Amazing Spider-Man reviews will be continue in late July 2019!


Kernfakten zum Comic

Title: Batman – Last Knight on Earth

Writer: Scott Snyder

Artist: Greg Capullo

Publisher: DC Comics

Relase: 2019

Label: DC Black


Bruce Wayne was never Batman. The last 20 years of his life were a delusion and all the villains were doctors, nurses and carers at Arkham Asylum … okay, it’s not that simple. Something happened.

A horrible event has brought the earth into chaos and the heroes have lost. Together with the head of the Joker, in a kind of fishbowl, Batman sets out to recapture the earth for those who have survived and now live under the protection of Wonder Woman, as well as their Amazons in the underground.


As you know I’m a fan of dystopias and / or post apocalyptic settings. That’s why Batman: Last Knight on Earth hits a nerve with me, and as Scott Snyder writes the story, we get a deep insight into Bruce Wayne’s psyche.

I have to praise the introduction, which bears Snyder’s handwriting so strongly and shows Bruce Wayne as the dangerous patient of the Arkham Asylum, but then turns the whole story upside down with an emotional twist. Here also the division into four chapters fulfills its purpose in the asylum half and the dystopia half.

The interesting story is complemented by the strong drawing style of Greg Capullo, which, like the Lee Bermejo style, fits perfectly with the dark knight. Especially the faces are full of emotions and have their very own memorability!


All in all, Batman: Last Knight on Earth exudes its own charm and fascination, as you only know from a Snyder / Capullo comic. The story is fascinating and impresses with a twist and interesting twists as well as an ingenious performance by the joker. Visually, the comics also like and capture the story in powerful images.

If you like Batman, you can not avoid this comic. If you are looking for comics for adults, you can not ignore this work.

That’s why I give Batman: Last Knight on Earth the special reading rating and I’m looking forward to the second band! That’s it from my side.

We read in the next post. Have a good read!

Batman: Last Knight on Earth Book One| Review

Titel: Batman – Last Knight on Earth
Autor: Scott Snyder
Zeichner: Greg Capullo
Verlag: DC Comics
Relase: 2019
Label: DC Black

Nach dem großen Hulk Thementag wird es Zeit wieder kleinere Brötchen zu backen. Daher geht es mir heute um den Auftakt zu Batman: Last Knight on Earth, einem DC Black Label Comic, vom dynamischen Duo Scott Snyder und Greg Capullo!

Kurze Info am Rande; die The Amazing Spider-Man Rezensionen kommen wieder ab Ende Juli 2019!


Kernfakten zum Comic

Titel: Batman – Last Knight on Earth

Autor: Scott Snyder

Zeichner: Greg Capullo

Verlag: DC Comics

Relase: 2019

Label: DC Black


Bruce Wayne war nie Batman. Die letzten 20 Jahre seines Lebens waren eine Wahnvorstellung und alle Schurken waren Ärzte, Schwestern sowie Pfleger im Arkham Asylum … okay so simpel ist es dann doch nicht. Es ist etwas passiert. Ein grauenvolles Ereignis hat die Erde ins Chaos gestürzt und die Helden haben verloren.

Zusammen mit dem Kopf des Jokers, in einer Art Goldfischglas, macht sich Batman auf um die Erde für jene zurückzuerobern die überlebt haben und nun unter dem Schutz Wonder Womans, sowie ihrer Amazonen im Untergrund leben.


Ich bin ja bekanntlich ein Fan von Dystopien und/oder post apokalyptischen Settings. Daher trifft Batman: Last Knight on Earth bei mir einen Nerv und da Scott Snyder die Geschichte schreibt bekommen wir einen tief greifenden Einblick in Bruce Waynes Psyche.

Ein großes Lob muss ich dem Einstieg zusprechen, der so stark die Handschrift Snyders trägt und Bruce Wayne als gefährlichen Patienten des Arkham Asylum zeigt, aber dann mit einem emotionalen Twist die gesamte Geschichte auf den Kopf stellt. Hier erfüllt auch die Einteilung in vier Kapitel ihren Zweck in die Asylum Hälfte und die Dystopie Hälfte.

Ergänzt wird die interessante Geschichte mit dem starken Zeichenstil von Greg Capullo der, ähnlich wie der Lee Bermejo Stil, perfekt zum dunklen Ritter passt. Besonders die Gesichter strotzen nur so vor Emotionen und haben eine ganz eigene Einprägsamkeit!


Alles in allem übt Batman: Last Knight on Earth einen ganz eigenen Charme sowie Faszination aus, wie man sie nur von einem Snyder/Capullo Comic kennt. Die Geschichte ist faszinierend und besticht durch einen Twist sowie interessanten Wendungen sowie einem genialen Auftritt des Jokers. Optisch gefällt der Comics ebenfalls und weiß die Geschichte in starken Bildern einzufangen.

Wer Batman mag, kommt um diesen Comic nicht herum. Wer Comics für Erwachsene sucht, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Daher vergebe ich für Batman: Last Knight on Earth die Wertung besonders lesenswert und freue mich auf den zweiten Band!

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!