Love Hotel Princess 04 | Review

Titel: Love Hotel Princess 04
Verlag: Manga Egmont
Genre: Romance/Komödie
Release: 29. Juni 2017

Heute kommt die vorläufig letzte Review zu Love Hotel Princess. Es gibt zwar einen fünften Band, aber den hebe ich mir für 2018 auf, da sich andere Mangas & Comics zuhause stapeln und gelesen werden möchten. Erneut ein großes Danke an Sabrina Autengruber, die mir Band 1 – 4 geliehen hat!

Die Reviews zu Band 1 bis 3:


Leilas Welt wird gehörig auf den Kopf gestellt, als sie auf Orihime, die Ex-Verlobte von Owaru & Schwester des Problemschülers Hoshihiko, trifft. Orihime möchte mit Owaru, den sie als nun als erwachsen bezeichnet, ins Bett und genau das will Leila verhindern, da sie nun doch langsam Gefühle für Owar entwickelt.
Als Orihime ein Praktikum an Leilas Schule antritt und die Schülervertretung kurz auf die Geschwister von Owaru trifft, zeichnen sich am Horizont neue Probleme ab.


Love Hotel Princess ist der bisher stärkste Band der Serie, was die Geschichte angeht. Man erfährt viel über Owaru‘s Vergangenheit und auch Leila entwickelt sich spürbar weiter. Die Mitglieder der Schülervertretung sind ebenfalls wieder involviert, auch wenn sich deren Präsenz meist als Nebenfiguren bemerkbar macht.
Das Thema der Unschuld, Reinheit & Schönheit wird wieder aufgegriffen, jedoch zeigt sich schnell das Orihime & ihr Bruder nichts davon halten.


Zusammengefasst ist Love Hotel Princess Band 4 erneut sehr unterhaltsam und beweist Kreativität. Die Weichen für die kommende Handlung wurden geschickt gestellt und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Von mir bekommt Love Hotel Princess Band 4 das Prädikat lesenswert!
Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Love Hotel Princess 02 | Review

Titel: Love Hotel Princess 02
Verlag: Manga Egmont
Genre: Romance/Komödie
Release: 3. August 2016
Autor: Ema Toyama

Band 2 des witzigen Romance Mangas Love Hotel Princess. Erneut danke an Sabrina Autengruber, die mir nun auch Band 3 & 4 zur Verfügung gestellt hat!
Hier ist der Link zu ersten Review:

Love Hotel Princess 01 | Review


Der Manga knüpft nahtlos an den ersten Band an. Fast wäre Leilas Geheimnis, sie wohnt in einem Love Hotel, aufgeflogen. Dank Owaru und einer Mitschülerin kann das Schlimmste verhindert werden.
Leilas bester Freund und Kollege in der Schülervertretung Rikka beobachtet sie & Owaru auf Schritt und Tritt. Schließlich gerät Leila in den Verdacht eine unangemessene Beziehung zum anderen Geschlecht zu führen, was gegen die Schulordnung ist. Es wird für Leila immer schwieriger ihr Geheimnis zu wahren und das Gefühlschaos in ihr wird auch immer größer.


Love Hotel Princess Band 2 schafft es, die in Band 1 etablierte Prämisse, weiter auszubauen. Zum Kreis der Hauptcharaktere gesellt sich mit Rikka eine Person hinzu die in Leila verliebt ist und sie vor Gefahren oder Kerlen wie Owaru beschützt möchte. Dennoch würde er ihr Feind werden, wenn sie die Schulordnung verletzen würde.
Ein paar Worte zu Owaru. Dieser Charakter ist clever geschrieben, da man wirklich schlau aus ihm wird. Mal gibt er sich sehr verletzlich und dann ist der plötzlich wieder ein Arschloch. Was aber sichtbar ist das er & Rikka vermutlich keine Freunde werden.
Neben dem ganzen Gefühlschaos setzt Love Hotel Princess erneut auf Humor. Dieser basiert noch stärker auf Sex und anzüglichen Anspielungen, was besonders bei Owaru & Rikka zu ulkigen Situationen führt.


Zusammengefasst wird die Geschichte um die Prinzessin des Love Hotels geschickt weiterführt und macht Lust auf mehr. Ich freue mich nun bereits auf Band 3 und wie sich dieses Dilemma entwickelt.

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Monatsrückblick: Oktober 2017 | Storytime 

Der Oktober ist vorbei und auch das Jahr neigt sich dem Ende zu. Es wird also Zeit für einen neuen Rückblick.

Im Oktober war ich zwei Mal unterwegs. Zum einen war ich in Wien auf der Game City mit Felix, Jessica & zwei weiteren Freunden. Neben der Möglichkeit, einige Spiele an zu zocken, habe ich endlich meine langjährige Internetbekanntschaft Zarah Wieselberg und ihre beiden besten Freunde Florian & Patrick getroffen. Der Tag mit den Dreien war eine der schönsten Zeiten des gesamten Jahres. Es ging nicht nur mir so, sondern auch Felix. Das restliche Wochenende in Wien haben wir etwas die Stadt erkundet, aber der Fokus lag klar auf der Game City.


Eine Woche später war ich auf der Geburtstagsfeier meiner Schwester, was ebenfalls sehr schön war.
Auf dem Blog hat sich auch einiges getan. Neben neuen Followern habe ich auch mein Themenspektrum erweitert und ein paar Formate etabliert. Neben Manga Reviews habe ich auch die Double Feature Reviews etabliert und ich glaube, meine aktuellen Formate kommen ganz gut an. Das Stephen King Special, in Kooperation mit Ainu89, ging ebenfalls weiter und bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Projekt. Allgemein hat sich Stephen King zu einem der größten Themen auf meinem Blog etabliert.
Alles in allem fühle ich mich aktuell sehr wohl und bin zufrieden, wie sich alles entwickelt!


Im Oktober war ich zum ersten mal dieses Jahr kein einziges mal im Kino. Aus Zeitmangel & Ermangelung an guten Filmen blieb mir das Lichtspielhaus diesen Monat verwehrt.
Das Heimkino bekam einiges an Futter. Unter anderem habe ich erneut Sieben Minuten nach Mitternacht gesehen, die Romanvorlage lese ich aktuell. Meine Meinung zu beiden wird in einer kommenden Double Feature Review beleuchtet.
Ansonsten habe ich passend zum Gruselmonat Oktober einige Horrorfilme gesehen. Diese sind beziehungsweise werden in einem jeweiligen zuletzt gesehen Beitrag verarbeitet.
Die restlichen Film Reviews/Beiträge zum Thema Film werde ich euch hier verlinken:

ES/IT (2017) | Review

Samurai Gourmet (Netflix Original) | Review

Batman Beyond/Batman of the Future | Staffel 1 | Review

Das Spiel (Netflix Original) | Review | All Hail to the King! Stephen King Verfilmungen #6

Meine Meinung zu Annabelle (2014) | Gedankenspiel

Zuletzt gesehen #2: Phantasm 1, Kingsman, Green Lantern | Gedankenspiel

Teen Titans: Der Judas Auftrag (DCUAOM) | Review

Seoul Station & Train to Busan | Double Feature Review

Don’t Knock Twice | Double Feature Review

Thor & Thor: The Dark Kingdom | Double Feature Review

1922 (Netflix Original) | Review | All Hail to the King! Stephen King Verfilmungen #7

Zuletzt gesehen #3: Grizzly, Sinister & The Babysitter | Gedankenspiel


Was Videospiele angeht, war der Oktober sehr stark und besonders am 27.10.17 sind drei hervorragende Spiele erschienen.

  • Assassins Creed: Origins bringt die Reihe auf einen neuen Kurs und kombiniert geschickt alte Stärken mit neuen Elementen.
  • Wolfenstein 2: The New Colossus besticht durch eine düstere Geschichte, schonungslose Gewalt und spielt sich dabei hervorragend. Ganz klar ein Anwärter für den besten Singleplayer Shooter 2017.
  • Zu Super Mario Odyssey brauche ich nicht viel sagen. Nintendo hat sich mal wieder selbst übertroffen.

Andere Spiele, die ich im Oktober gespielt habe bzw. spiele sind Dragons Dogma, Death Synchronicity, Elex & Fire Emblem Warriors. Zu den letzten beiden folgen noch die entsprechenden Beiträge.


Auch die Literatur kam nicht zu kurz. Der Fokus lag mal wieder auf Comics & Mangas, neben Sieben Minuten nach Mitternacht. Hier nochmal ein großes Danke an Sabrina Autengruber, die mir Love Hotel Princess Band 1 – 4 geliehen hat!
Die Reviews aus dem Bereich Literatur sind hier verlinkt:

Die 13 1/2 Leben des Kapt’n Blaubär | Review 

Hal Jordan and the Green Lantern Corps Vol. 1: Sinestros Law (DC Rebirth) | Review

Deadpools Art of War | Review

Love Hotel Princess 01 | Review

One-Punch Man 01 | Review

Manga Update vom 19.10.2017 | Storytime


Der Oktober war ein Monat, in dem sich einiges getan hat und ich bedanke mich bei allen Lesern für die Treue & das positive Feedback!
Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Love Hotel Princess 01 | Review

Titel: Love Hotel Princess 01
Verlag: Manga Egmont
Genre: Romance/Komödie
Release: Titel: Love Hotel Princess 04
Verlag: Manga Egmont
Genre: Romance/Komödie
Release: 01. Juni 2016

Ich lese eigentlich keine Mangas aus dem Romance Genre, jedoch hat mir die liebe Sabrina Autengruber, eine gute Freundin, die ersten beiden Bände des Mangas Love Hotel Princess ausgeliehen. Meine Einschätzung zum ersten Band folgt nun. Viel Spaß!


Leila Watanaka ist Schulsprecherin, Jahrgangsbeste und wird von allen respektiert. Mit ihrer Ausstrahlung könnte man meinen sie ist eine Prinzessin und lebt in einem Schloss. Was sie auch tut aber es ist kein gewöhnliches Schloss. Zusammen mit ihrer Mutter bewohnt Leila ein Love Hotel, im Design eines Schlosses, in dem Leute „unanständige“ Dinge tun.

Leila tut alles, um dieses Geheimnis zu bewahren. Als jedoch ihr Mitschüler Owaru hinter das Geheimnis kommt, entsteht zwischen den beiden eine seltsame Beziehung, damit Leilas Geheimnis nicht auffliegt.


Die Prämisse von Love Hotel Princess ist äußerst kreativ und bietet eine Mischung aus Humor & Romatik. Dazu nimmt sich die Geschichte an keiner Stelle des Bandes ernster als nötig.
Dazu kommt eine gewisse Versautheit, jedoch wird nicht übertrieben wie in anderen Romance-Mangas. Außerdem finde ich, dieses übertriebe pochen auf Reinheit & Anstand äußerst unterhaltsam.


Love Hotel Princess hat mich ehrlich gesagt überrascht. Wie in der Einleitung erwähnt lese ich eigentlich Mangas aus diesem Genre nicht, jedoch wurde ich köstlich unterhalten dank der interessanten Geschichte und dem leicht zotigen, schrägen Humor. Ich empfehle den ersten Band weiter, da man auch hier direkt merkt, ob dieser Manga einem gefällt oder nicht.

Das wars soweit von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!