Monatsrückblick: Februar 2018 | Storytime

Der kürzeste Monat des Jahres ist vorbei und es wird wieder Zeit für einen Rückblick.

Der Februar ist eigentlich immer der Monat, in dem mir das Bloggen interessanterweise immer am schwersten fällt. Dennoch habe ich es wieder geschafft jeden Tag einen Beitrag zu schreiben, ohne wirklich an Qualität eingebüßt zu haben. Zumindest glaube ich das.

Was hat sich im Februar so getan? Nun eigentlich gibt es nur zwei erwähnenswerte Dinge. Zum einen habe ich mir mein drittes Tattoo stechen lassen und zum anderen war ich sechs mal im Kino, was mein neuer persönlicher Rekord ist.

Mein filmisches Highlight des Monats war Wind River, den ich im Vorfeld für einen spannenden Thriller gehalten habe, der sich aber als sehr intensive Erfahrung entpuppt hat. Außerdem hat mich das Historiendrama Darkest Hour sehr begeistert!

Meine größte Enttäuschung war (leider) der MCU-Film Black Panther, der es einfach nicht schaffte mich zu begeistern wie seine Vorgänger.

Ich habe auch einige Serien gesehen. Neben Altered Carbon, die ich noch beenden muss, habe ich Devilman Crybaby, Santa Clarita Diet und Atypical beendet. Die entsprechenden Reviews sind alle verlinkt. Der Rest wird bei Zeiten folgen.

Natürlich durften auch die Videospiele im Februar nicht fehlen. Mit Dragon Ball FighterZ und Shadow of the Colossus sind meine zwei bisherigen Highlights erschienen. Last Day of June hat mich sehr berührt und ist ein hervorragendes Adventure.

Aktuell bin ich auf der PS4 mit Kingdom Come Deliverane und auf der Nintendo Switch mit Bayonetta 1 & 2 beschäftigt.

Der Backlog ist aber auch gesteckt voll!

Im Februar war ich sehr lesefaul, was sich aber bald wieder ändern soll.

Das war soweit die Zusammenfassung des Februars 2018 und wir lesen uns im nächsten Beitrag wieder!

Seven Deadly Sins 02 | Review

Name: Seven Deadly Sins
Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 26. Mai 2015

Da mir der erste Band von Seven Deadly Sins sehr gut gefallen hat, kommt nun meine Review zu Band 2 bevor ich mich One-Puch-Man & dem lange überfälligen All you need is kill widme!

Seven Deadly Sins 01 | Review


Im ersten Band lernten wir Britannias Prinzessin Elisabeth kennen, die ihr Königreich retten will, indem sie den geächteten Ritterorden Seven Deadly Sins finden und rekrutieren möchte. Nachdem sich Melodias der Prinzessin angeschlossen hat und das Duo mit Diane bereits das zweite Mitglied der Deadly Sins gefunden hat, bittet der heilige Ritter Gilthunder zum Tanz!

Nach einer kurzen Auseinandersetzung, bei der Melodias verletzt wird, erfährt die Truppe mehr über den Verbleib der restlichen Deadly Sins. Das nächste Ziel der Truppe ist das Gefängnis Baste um Ban, die Todsünde der Habgier zu befreien. Dies stellt sich jedoch als schwerer heraus als gedacht, da sich der Truppe eine Gruppe von Elitekämpfern der heiligen Ritter, genannt Weird Fangs, in den Weg stellt. Der erste große Kampf entbrennt und Ban bricht aus seiner Zelle um Meliodas, seinen ehemaligen Hauptmann, zu treffen.


Band 2 führt die Stärken des ersten Bandes fort und baut die Figuren weiter aus. So findet Elisabeth ihren Mut und will alles daran setzen ihr Reich zu retten. Außerdem erfahren wir etwas mehr über Meliodas Kräfte, die nicht von dieser Welt sind und sein abgebrochenes Schwert, welches über gewaltige Macht verfügt.

Mit Ban wird ein neuer Charakter eingeführt, der wie die restlichen Deadly Sins scheinbar ein wahres Monster ist.

Der Zeichenstil, in Kombination mit dem anrüchigen Humor, gefällt mit weiterhin sehr gut und besonders das Design der Weird Fangs ist wirklich abgefahren.


Seven Deadly Sins Band 2 ist ebenso lesenswert wie sein Vorgänger und führt die Stärken des Bandes in allen belangen fort. Ich bin gespannt wie sich die Handlung weiterentwickelt aber das werde ich im Anime erfahren.

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Seven Deadly Sins 01 | Review

Name: Seven Deadly Sins
Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 17. März 2015

Seven Deadly Sins ist eine Manga-Serie aus der Feder von Nakaba Suzuki, die dem Genre des Schōnen zuzuordnen ist. Das heißt Abenteuer, Action & Fantasy stehen im Fokus, jedoch hat dieser Manga auch eine gewisse humoristische Note!


In der Region Britannia wurde der König von Liones durch die heiligen Ritter gestürzt. Prinzessin Elisabeth konnte dem Putsch entgehen und zieht nun durch die Lande, um die Seven Deadly Sins zu sich zu rufen. Bei dieser Truppe handelt es sich um einen ehemaligen Ritterorden, der wegen der Verschwörung zum Thronraub geächtet. Der Orden umfasst 7 mächtige Krieger, von denen jeder für eine der 7 Todsünden steht.

Auf ihrer Suche trifft Elisabeth auf den kindlichen Meliodas, Besitzer einer Bar, Sünde des Zorns, sowie Anführer der Seven Deadly Sins und dessen Gefährten, dem sprechenden Schwein Hawk. Meliodas verbündet sich mit Elisabeth, um die restlichen Sins zu finden und das Königreich zu retten. Dabei sind Konfrontationen mit den Rittern vorprogrammiert.

Der Band endet mit dem Treffen zwischen Meliodas & Elisabeth, sowie der Riesin Diane, der Sünde der Eifersucht und dem Ritter Sir Gilthunder. Ein Kampf steht bevor.


Ich mag den Zeichenstil von Seven Deadly Sins, der mir so seltsam vertraut vorkommt, obwohl ich ihn nicht wirklich zuordnen kann.

Die Zeichnungen der Figuren sind in Kombination mit dem anzüglichen Humor, sowie den hervorragenden Grimassen von Hawk äußerst ansprechend. Außerdem ist die Action dynamisch in Szene gesetzt, wobei man davon nicht viel gesehen hat.

Wie erwähnt kommt Seven Deadly Sin mit einem recht anzüglichen Humor des Weges und genau da liegt eine Stärke des Mangas. Die „Grapschattacken“ von Melodias sorgen immer wieder für Lachen und Hawk trägt auch seinen Teil dazu bei.


Zusammengefasst ist Seven Deadly Sins ein interessanter Manga, der viel Potenzial hat. Der Humor funktioniert sehr gut, aber auch die grundlegende Handlung klingt äußerst interessant. Ich bin gespannt, wie es weiter geht, und werde auch dem Anime eine Chance geben. Seven Deadly Sins Band 1 bekommt von mir ein wohlverdientes lesenswert.

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Links zu Amazon:

Seven Deadly Sins 1

Manga Update vom 19.10.2017 | Storytime

Ich war mit Sabrina Autengruber, eine gute Freundin von mir, mal wieder im Thalia und wie immer konnte ich das Geschäft nicht verlassen, ohne mir ein paar Bücher zu kaufen. Heute habe ich mir einige Mangas gekauft.. 😅

Ihr könnt euch also in der nächsten Zeit über Manga Reviews freuen! Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Tag!