The Amazing Spider-Man #9 & #10 | Review

Die Diebesgilde geht um und zieht den größten Raub aller Zeiten durch. Zum Glück kennt Spider-Man eine Diebin, die ihm helfen kann!

Mehr marvelhafte Beiträge:

Deadpools Art of War Review

Einstieg in die Marvel Comics Exkurs

Wer ist … Venom?

Wer ist … Deadpool?

Recap Ausgabe 1 bis 8:

Peter Parker ist wieder Spider-Man, aber aufgrund der Zeit als Doc Octopus in Peter’s Körper war, hat er seinen Job verloren, seinen Doktortitel und sein Ansehen, im Beruf wie Privat. Sein einziger Halt im Leben ist M.J. Watson, mit der er wieder zusammen ist. Während Peter dabei ist, sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, muss er sich zahlreichen Gefahren stellen wie Robotern, einem gescheiterten Experiment, oder Mysterio. Als jedoch seine Netzdüsen gestohlen werden, muss sich Spider-Man mit Black Cat verbünden, um nicht nur seine Habseligkeiten wieder zurück zu bekommen …


The Amazing Spider-Man (2018/2019er Serie) Übersichtsseite


Die Diebesgilde hat ein Exempel an den Superhelden der Erde statuiert und all ihre wertvollsten Gegenstände (Ausrüstungen) gestohlen. Spider-Man verbündet sich mit seiner Exfreundin Black Cat, um der Diebesgilde das Handwerk zu legen. Währenddessen besucht M.J. eine Selbsthilfegruppe für Geliebte & Lebensgefährten von Superhelden …

Die Ausgaben 9 & 10 vereinen zwei interessante Handlungsstränge und vertiefen dabei sowohl Peter Parker/Spider-Man, als auch M.J. Watson und deren Beziehung zueinander. Die Liebe zwischen den beiden wird in diesen Ausgaben nochmals weiter hervorgehoben und wie sie harmonieren, obwohl sie, grob genommen, in verschiedenen Welten leben. Gleichzeitig wird Spider-Mans Beziehung zu Black Cat thematisiert und gleichzeitig deren grandioses Team-up gezeigt, als sie gegen die Diebesgilde ins Feld ziehen.

Wie auch im letzten Heft muss ich hier den Einsatz der Diebesgilde loben, welche nicht nur frisch wirkt, sondern auch von Kreativität zeugt, eine nicht rein böse Organisation zum Gegenspieler zu ernennen.

Allerdings gefallen die Ausgaben nicht nur erzählerisch & thematisch, sondern auch optisch. Der Zeichenstil ist, wie gewohnt, sehr ansprechend und wohltuend für‘s Auge.

Alles in allem überzeugt das sechste The Amazing Spider-Man Heft mit den Ausgaben #9 & #10 durch die altbekannten Stärken der Serie, sowie eine spannende Handlung und eine starke emotionale Komponente. Die Wertung lesenswert hat sich das Heft klar verdient!

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

The Amazing Spider-Man #7 & #8 | Review

Nach einer viel zu langen Pause widme ich mich wieder den The Amazing Spider-Man Comics und Peter Parker steckt erneut in Schwierigkeiten!

Mehr marvelhafte Beiträge

Thor Band 1 Review

Iron Man Band 1 Review

Iron Man Band 2 Review

Uncanny X-Men Band 1 Review

Secret Empire Special

Recap Ausgabe #1 bis #6

Das Leben von Peter Parker ist wirklich nicht leicht … wegen seiner Vergangenheit als Superior Spider-Man (Dr. Octopus in Peters Körper) verliert er seinen Doktortitel, aber auch sein guter Ruf, privat wie beruflich, wird zerstört. Dazu wird sein Bewusstsein gespalten und er muss New York vor einer Armee riesiger Roboter retten. Sein einziger Lichtblick ist die Beziehung zu seiner großen Liebe Mary Jane Watson.

Außerdem teilt sich Peter eine 3er-WG mit dem „Superschurken“ Boomerang, der Peter zu einem Trivial Pursiut Abend in die Bar ohne Namen mitnimmt. Aus anfänglichem Spaß wird Ernst, als der Kingpin andere Schurken auf das ungleiche Duo hetzt …

[The Amazing Spider-Man Heft 1 ]

[The Amazing Spider-Man Heft 2 ]

[The Amazing Spider-Man Heft 3 ]

[The Amazing Spider-Man Heft 4 ]

Peter und Boomerang kämpfen in der Bar gegen eine Bande mordlüsterner Superschurken auf Leben und Tod. Zur Überraschung der beiden harmoniert das ungleiche Duo sehr gut und schafft es, sich aus der Bar herauszukämpfen. An einem anderen Ort verlangt Kingpin den Kopf von Boomerang, wird jedoch gleichzeitig von einer dämonischen Kreatur in seine Schranken verwiesen …

Während Spider-Man und andere Helden ihrer Arbeit nachgehen, erhebt sich eine alte Organisation in den Schatten. Die Diebesgilde rüstet zum Rundumschlag und stiehlt den Helden ihre wichtigsten Besitztümer, so auch Spider-Man Netzdrüsen, aber Black Cat kann ihn retten …

Wie auch bei den anderen Ausgaben, vertraut das kreative Team auf die bekannten Stärken der Spider-Man Comics (Humor, flüssige Erzählung sowie eine ansprechende Optik) und baut diese weiter aus. Die Handlung wechselt zwischen humoristischen Einlagen und actionreichen Szenen, die durch diverse Teaser auf kommende Ereignisse ergänzt werden.

Optisch weiß der Comic ebenfalls zu gefallen und spiegelt die grundlegend helle Atmosphäre der Spider-Man Comics harmonisch wieder, ergänzt diese aber auch mit ein paar düsteren Momenten, was für einen angenehmen Kontrast sorgt.

Zusammengefasst ist das fünfte The Amazing Spider-Man Heft mit den Ausgaben #7 & #8 genauso gut wie seine Vorgänger und baut deren Stärken weiter aus. Dank dem Ende einer Kurzgeschichte und dem Beginn einer neuen Storyline bietet das Heft einiges an Abwechslung, nimmt Bezug auf ältere Ausgaben und ist gleichzeitig ein Ausblick auf neue Abenteuer.

Somit hat The Amazing Spider-Man Heft 5 (#7 & #8) die Wertung lesenswert redlich verdient!

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!