The Happytime Murders | Review

Titel: The Happytime Murders
Originaltitel: The Happytime Murders
Regie: Brian Henson
Laufzeit: 92 Minuten
Genre: Komödie
Erscheinungsjahr: 2018

Ich bin nicht der größte Fan von Komödien aber hin und wieder gönne ich mir dann doch einen Vertreter dieses Genres. The Happytime Murders steht schon länger auf meiner Liste und trotz der vernichtenden Kritiken habe ich dem Film eine faire Chance gegeben. Hast sich das bezahlt gemacht? Nun ja irgendwie schon, irgendwie nicht.


Kernfakten zum Film

Titel: The Happytime Murders

Originaltitel: The Happytime Murders

Regie: Brian Henson

Laufzeit: 92 Minuten

Genre: Komödie

Erscheinungsjahr: 2018


Handlung: Eine plüschige Mordserie

In einer Parallelwelt in der Puppen ganz normal unter uns leben wird die Stadt Los Angeles von einer brutalen Mordserie an der plüschigen Bevölkerungsgruppe heimgesucht.

Privatdetektiv Phil Phillips, seines Zeichens Puppe und ehemaliger Police Detective LAPD, muss unfreiwillig mit seiner alten Partnerin Connie Edwards zusammenarbeiten um die Mordserie aufzuklären. Die düstere Vergangenheit von Phil Phillips scheint ihn einzuholen und alle zu gefährden, die im nahe stehen.

Meinr Meinung zum Film

The Happytime Murders ist vulgär, primitiv und äußerst derb aber mehr möchte der Film auch nicht sein. Allein der Trailer zum Film macht klar, was den Zuseher erwarten wird. Humor ist immer subjektiv aber die vulgären Witze des Films haben zumindest bei mir fast immer gezunden. Abseits des Humors wird eine klassische Kriminalgeschichte erzählt, mit diversen Stereotypen arbeitet, aber durch den Einsatz der Puppen äußerst erfrischend wirkt.

Das hervorstechendste Merkmal des Films ist die Kombination von menschlichen Darstellern und Puppen, was etwas surreal wirkt, aber in der Welt des Films vollkommen normal ist und nicht angezweifelt wird. Belustigenderweise ist der Film eigentlich äußerst brutal aber da die Gewalt „nur“ gegen Puppen ausgeübt wird, ist ein weggeschossener Kopf wesentlich entschärfter als unter normalen Umständen.

Fazit

Zusammengefasst ist The Happytime Murders eine kleine aber äußerst unterhaltsame Komödie die, wenn man auf derben und vulgären Humor steht, für 92 Minuten sehr gut unterhalten kann jedoch darf man sich kein tiefgründiges Meisterwerk erwarten. Ich vergebe für The Happytime Murders die Wertung sehenswert, kann mich aber nur wiederholen und den Film für jene empfehlen, die für den bereits mehrmals angesprochenen Humor empfindsam sind.

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Lass mal lesen!

Books for Kids & Teens

Comic-Nerd

Videospiele, Filme, Literatur & mehr!

Nerd mit Nadel

Comics - Lesen - Häkeln

Comicneuling

Comicreviews und News

Klappe!

Das Filmmagazin

Blütensthaub

Ralph Butler

Steffis BookSensations <>

Buch Blog Steffis BookSensations "Lesen verbindet"

Arvon's Inn

Heimat für Tabletop und Nintendo Interessierte und mehr

Seitenfetzer

Bücher und Manga - 100% subjektiv

Survivethis

News rund um Survival & Horror

Lesezeichen - Kunstblog

Hier findest du Kritiken, Reviews und Kommentare zu Büchern, Serien, Filmen und Musik!

SERIENOASE

Podcast über ostasiatische Serien und Filme