Die Bücher der Magie Band 1 | Review

Mit jedem Band wird das Sandman Universe für mich immer reizvoller und ich will tiefer in diese Welten eintauchen. Die Bücher der Magie hat eine gewisse Ähnlichkeit zu Harry Potter, vermittelt aber eine andere Botschaft. Magie hat IMMER Konsequenzen und das muss der Protagonist Tim lernen!

Weitere DC & Vertigo Beiträge

The Sandman Universe One-Shot

Lucifer Band 1 Review

Nightwing Vol 1 Review

Batman Vol 1 Review

Tim Hunter wurde einstmal vorhergesagt, der mächtigste Magier seiner Zeit zu werden. Egal ob zum Guten, oder zum Bösen, er wird die Welt verändern. Jetzt ist Tim jedoch „nur“ ein Teeanger, welcher in der Schule gehänselt wird, auf der Suche nach seiner Mutter ist und Magie aus Büchern erlernt. Tim muss aber lernen, dass Magie, egal in welcher Form, immer Konsequenzen hat und dunkle Mächte nach ihm greifen, aber auch Beschützer auf den Plan treten …

Wenn Neil Gaiman Harry Potter geschrieben hätte, wäre die Romanreihe definitiv so wie die Bücher der Magie geworden, aber auch das neue kreative Team braucht sich nicht zu verstecken. Kat Howard erschafft die Serie erfrischend neu und weiß geschickt, den Leser tiefer in das „neue“ Sandman Universe zu entführen. Mit Tim Hunter wird ein sympathischer Protagonist etabliert, dem man gern auf der Suche nach seiner Mutter, sowie neuer Magie folgt. Ein kleines Highlight war für mich die Rückkehr des Ordens der kalten Flamme, den ich seit den New 52 Comics nicht mehr gesehen habe.

Optisch weiß der Comic ebenfalls zu gefallen. Seien es nun die wunderschönen Cover, oder Ausgabe an sich. Dem kreativen Team gelingt es hervorragend, die Atmosphäre der Geschichten in Bildern einzufangen. Besonders die Traumlande sind ein Fest für jeden Fan des Fantasy Genres.

Zusammengefasst ist der Band von die Bücher der Magie nicht nur ein toller Einstieg in die Serie, sondern auch gleichzeitig ein idealer Einstieg in das neue Sandman Universum. Ähnlich wie Lucifer etabliert der Comic seinen eigenen kleinen Kosmos, der gleichzeitig Teil eines größeren Universums, aber auch für sich allein stehen kann. Die Handlung fängt spannend an und macht Lust auf mehr Abenteuer von Tim und seiner Lehrerin/Beschützerin. Abgerundet wird das Komplettpaket durch einen ansprechenden Zeichenstil, der ideal mit dem Erzählten harmoniert.

Somit hat sich die Bücher der Magie Band 1 die Wertung lesenswert+ definitiv verdient!

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!


Falls euch diese Rezension gefallen hat und ihr dem Blog etwas unter die Arme greifen wollt, beziehungsweise den Comic erwerben wollt, könnt ihr ihn über den unten angeführten Amazon Link kaufen, oder etwas anderes erwerben. Für euch entstehen keine weiteren Kosten, aber ich erhalte eine kleine Provision.

[Die Bücher der Magie Band 1]

[The Books of Magic Vol. 1]


Danke an die Unterstützer & Patroni von DerStigler: Hexe, Pitter

Lucifer Band 1 | Review

Wie bereits im Sandman Universe Beitrag erwähnt, ist Lucifer der Comic, auf den ich mich am meisten freue und die Vorfreude hat sich echt gelohnt, denn der Ausflug in die seltsame Welt des (Ex)Herrn der Hölle war interessant!

Einst rebellierte Lucifer gegen Gott und wurde in die Hölle verbannt, die er fortan beherrschte. Diese „glorreichen“ Tage liegen jedoch lange zurück. Blind und geschwächt fristet Lucifer nun sein Dasein an einem bizarren Ort, von dem es scheinbar kein entkommen gibt. Während der (Ex)Herr der Verdammnis selbst in einer Hölle gefangen ist, gerät das Leben von Detective John Decker immer weiter aus den Fugen und die Pfade der beiden sind miteinander verbunden, obwohl sie es (noch) nicht wissen …

Den großen Reiz von Lucifer macht der Genremix aus Horror und Dark-Fantasy aus. Dank zwei Schauplätzen, der bizarren Hölle Lucifers und der realen Welt, entsteht ein ganz eines world building, dass perfekt zum Fantasy Fokus des Sandman Universums passt. Weiters die Handlung grundlegend spannend, wird aber manchmal etwas zu kryptisch erzählt für das eigene Wohl.

Über jeden Zweifel erhoben ist jedoch der Zeichenstil, welcher angenehm an die Werke von Mike Mignola erinnert, aber genug Persönlichkeit besitzt, um für sich selbst zu stehen. Der Genremix spiegelt sich auch im Zeichenstil wider der zwischen Dark Fantasy und Horror schwankt, was nicht nur Abwechslung bietet, sondern auch eine gewisse Dynamik in den Comic bringt.

Somit lässt sich zusammenfassen, dass der erste Lucifer Band ein solider Einstieg in die neue Serie um den ehemaligen Herren der Hölle ist, aber auch gleichzeitig einen soliden Einstieg in das Sandman Universe bietet. Die teils kryptische Handlung gefällt, trotz einer gelegentlichen Unübersicht, und der Zeichenstil ist klar das Highlight des Bandes. Wer auf der Suche nach einem DC/Vertigo Comic ist, der sich eher außerhalb der Norm bewegt wird mit Lucifer Band 1 sehr gut unterhalten.

Somit vergebe ich die Wertung lesenswert und bedanke mich für die Aufmerksamkeit. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Comics sind mehr als nur Bilderbücher für Kinder – Ein Fazit! | Gedankenspiel

Heute endet das Comic Special auf meinem Blog und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, über all diese unterschiedlichen Comics sowie die Branche an sich zu schreiben.

Allerdings enden deswegen nicht die Comic Rezension. Viel mehr war dieses Special der Startschuss für etwas viel Größeres, weil das Medium Comic so vielfältig ist, werden auch viele weitere Rezensionen folgen. Besonders die Helden von DC und die von mir ausgewählten Marvel Comics werden in den kommenden Wochen behandelt werden aber auch Image sowie Vertigo werden nicht zu kurz kommen!

Wie zu Beginn des Specials angekündigt wird das Thema Manga in einem eigenen Special behandelt werden, welches voraussichtlich Anfang 2019 starten wird!

Ich hoffe ich konnte euch einen Einblick in das vielfältige Medium Comic zu geben und euch verstehen zu lassen, warum Comics mehr sind als Bilderbücher für Kinder. Ein großer Dank geht an Ainu89 und Tempest, die mich unterstützt haben und dieses Special so aktiv und interessant mitgestaltet haben!

Das wars soweit von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!